Über NET-24

Bietet übersichtliche Information für den persönlichen Vorteil und einen Emaildienst mit Ihrer persönlichen Emailadresse im Internet. Es ist leicht zugänglich mit Fokus auf User aus Österreich. Ein Online-Angebot von SOCIUS Österreich.

KONTAKT INFO
  • Adresse: Jedleseer Straße 102,
    A-1210 Wien, Österreich
  • Telefon: +43 (0)1 202 26 86
  • Email: Kontaktformular
nachrichten.at

Magisch: Wie die Welt den Sommerbeginn feiert

Von Schweden bis Stonehenge: Sonnenwende ist ein Fest voller Brauchtum und Aberglaube


nachrichten.at

Vier Personen nach Explosion in Bozner Fabrik in Lebensgefahr

BOZEN. Nach einer Explosion in einer Fabrik in der Südtiroler Landeshauptstadt Bozen in der Nacht auf Freitag haben sich vier Personen in Lebensgefahr befunden.


nachrichten.at

Polnischer Fan nach Tribünen-Sturz schwer verletzt

BERLIN. Nach dem 3:1-Sieg Österreichs über die Polen bei der Fußball-EM am Freitag im Berliner Olympiastadion hat sich ein polnischer Fußballfan bei einem Sturz von der Tribüne schwer verletzt.


nachrichten.at

Touristen dürfen nicht mehr auf Capri an Land gehen

CAPRI. Derzeit sei es nur Einwohnern Capris erlaubt, die Insel zu betreten.


nachrichten.at

Hitze: Weiträumiger Stromausfall auf dem Balkan, auch Kroatien betroffen

DUBROVNIK/SPLIT/ZADAR. Mitten in der Hitzewelle hat am Freitag ein weitflächiger Stromausfall Bewohner und Urlauber an der kroatischen Adriaküste überrascht.


nachrichten.at

Zahl der Hitzetoten bei Wallfahrt in Mekka steigt weiter

MEKKA. Die Zahl der Todesfälle durch extreme Hitze bei der muslimischen Wallfahrt Hadsch in Saudi-Arabien steigt weiter an. Das jordanische Außenministerium teilte am Freitag mit, dass mindestens 75 jordanische Pilger durch die extremen Temperaturen ums Leben gekommen seien.


nachrichten.at

Kind bei Explosion im Kroatien-Urlaub getötet - Vater festgenommen

ZADAR. Ein Kind aus Tschechien ist im Kroatien-Urlaub mit seiner Familie bei einer Explosion eines Sprengsatzes im Auto ums Leben gekommen.


nachrichten.at

Raubbau an der Natur? Studie widerlegt These zur Osterinsel

NEW YORK. Um die meterhohen steinernen Statuen zu errichten, waren riesige Menschengruppen nötig: So lautet eine gängige Theorie über die Osterinsel.