Über NET-24

Bietet übersichtliche Information für den persönlichen Vorteil und ein Freemail (kostenlose persönliche Emailadresse) Angebot im Internet. Es ist leicht zugänglich und kostenlos mit Fokus auf User aus Österreich. Ein Online-Angebot von SOCIUS Österreich.

KONTAKT INFO
  • Adresse: Neulerchenfelder Straße 35,
    A-1160 Wien, Österreich
  • Telefon: +43 (0)1 202 26 86
  • Email: Kontaktformular
kleinezeitung.at

Finanzminister will Wintertourismus so rasch wie möglich

"Wintertourismus existenziell für Volkswirtschaft". 71.800 Unternehmen im Lockdown haben für November Umsatzersatz für 1,6 Milliarden Euro angesucht. Poker um Höhe des Umsatzersatzes im Dezember.


vol.at

Airbnb peilt bei Börsengang Bewertung von 35 Mrd. Dollar an

Die Reiseplattform Airbnb strebt bei ihrem Börsengang eine Bewertung von bis zu 35 Mrd. Dollar (29,22 Mrd. Euro) an. Ziel sei es, bis zu 2,85 Mrd. Dollar bei der Neuemission einzunehmen, geht aus einer am Dienstag veröffentlichten Mitteilung des Unternehmens hervor. Airbnb plant, rund 51,9 Mio. Aktien zwischen 44 und 50 Dollar je Papier zu verkaufen.


kurier.at

Corona-Krise: Airlines bereiten den Neustart vor

IATA erwartet bis Jahresmitte 2021 nur dann Erholung der Ticketnachfrage, wenn Corona-Impfstoffe schnell verteilt werden."Wir können nicht auf den Impfstoff warten." Der scheidende Generaldirektor des globalen Airlineverbandes IATA, Alexandre de Juniac, hat noch einmal mächtig Druck gemacht, um den Neustart der Luftverkehrsbranche in den kommenden Monaten mit Hilfe massenhafter Corona-Schnelltests zu beschleunigen. Die Pandemie hat die Fluggesellschaften im fast abgelaufenen Jahr zwar


kleinezeitung.at

Händler-Plattform "Kaufhaus Österreich" gestartet: Heftige Kritik

1000 heimische Online-Händler sind im "Kaufhaus" bereits gelistet, bis Mitte 2021 "einige Tausend" als Ziel. Kauf findet aber auf externen Web-Shops statt, was für viel Kritik sorgt. Die Kosten sollen bei 627.000 Euro liegen.


kurier.at

OECD: Österreichs BIP schrumpft 2020 um 8 Prozent

Für 2021 nur 1,4 Prozent BIP-Plus gesehen. Vorkrisenniveau nicht vor Ende 2022. Defizit heuer über 10 Prozent des BIP.Die Wirtschaftsleistung Österreichs dürfte heuer um 8 Prozent schrumpfen, in den kommenden Jahren nur allmählich wieder anziehen und bis Ende 2022 unter dem Vor-Krisen-Niveau bleiben. Davon geht die OECD in ihrer am Dienstag veröffentlichten halbjährlichen Konjunkturprognose aus. Im Juni ist die OECD für Österreich für den Fall einer zweiten Welle der Coronapandemie noc


vol.at

Hoteliers uneinig über optimalen Zeitpunkt für Wiedereröffnung

Der Start des heimischen Winter-Tourismus wurde durch die Coronakrise bisher ausgebremst. Über einen optimalen Zeitpunkt für einen Restart sind sich die Hoteliers jedoch uneinig.


vol.at

AUA-Tickets können bis Februar kostenfrei umgebucht werden

Alle bis zum 28. Februar bei der AUA gebuchten Tickets können bis Ende Februar beliebig oft gebührenfrei umgebucht werden. Nach Ende Februar können die Tickets noch einmal gebührenfrei umgebucht werden. Die Umbuchungsgebühr war seit Ende August ausgesetzt, diese bisher bis Jahresende geltende Maßnahme wurde nun verlängert, teilte die Airline am Dienstag mit. Die Flexibilität gilt für alle Fluglinien der Gruppe, also auch für Lufthansa, SWISS, Brussels Airlines und Eurowings.


vol.at

KV: Reinigungskräfte bekommen ab Jänner rund 1,6 Prozent mehr Gehalt

Ab Jänner 2021 bekommen die 45.000 Beschäftigten der Denkmal-, Fassaden- und Gebäudereiniger im Schnitt 1,59 Prozent mehr Gehalt. Damit verdienen Vollzeitbeschäftigte in der niedrigsten Lohngruppe künftig 1.624,62 Euro brutto im Monat, ein Plus von 26 Euro. Das teilte die Gewerkschaft vida am Dienstag mit. Der überwiegende Teil arbeitet in dieser Branche aber Teilzeit. Wie im Handel gibt es eine Corona-Prämie nur auf freiwilliger Basis.


vol.at

Weihnachtsumsätze wegen Corona vor beispiellosem Einbruch

Einzige Gewinner im Handel sind der Online- und der Lebensmittelhandel. Stark zunehmen dürfte auch das Verschenken von nicht handelsrelevanten Gutscheinen sowie Geld.


kleinezeitung.at

OECD warnt vor Pleitewelle im österreichischen Tourismus

OECD: Österreichs BIP schrumpft 2020 um 8 Prozent, für 2021 nur 1,4 Prozent BIP-Plus erwartet. Vorkrisenniveau nicht vor Ende 2022. Warnung vor Tourismus-Insolvenzen.